`Die kahlen, kalten Berge´

. . . . . .

`Die kahlen, kalten Berge´

Der Erste Weltkrieg in den Bergen, die Deutsche Gebirgstruppe und das Württembergische Gebirgsbataillon

Reise Nr. 4

Leitung: Dr. Alexander Jordan

Donnerstag, 5. April 2018 (Tagesfahrt)
Abfahrt: 8.00 Uhr Stuttgart, Karlsplatz
Zustieg: 9.00 Uhr Karlsruhe, Busbahnhof hinter dem Hauptbahnhof

« zurück zum Reisekalender ...

Im Krieg gibt es einen Bedarf an ausgewiesenen Spezialisten für den Kampf im Gebirge, denn Gebirgszüge stellen ganz andere Anforderungen an eine Truppe als das flache Land. Eine für die Berge nicht ausgebildete Infanterie ist den Spezifika, den Strapazen und den extremen Umweltbedingungen häufig nicht gewachsen. Dabei ist es nur zweitrangig, ob es sich um ein Mittel- oder Hochgebirge handelt.

Als der Erste Weltkrieg begann, sah man im Deutschen Reich, trotz der Alpen und einiger Mittelgebirge, die als Grenzgebirge eine natürliche Barriere bildeten, keine Notwendigkeit, eine spezielle Gebirgstruppe oder für den Kampf im Gebirge ausgebildete Truppenteile einzurichten. Der zunächst glückliche Vormarsch deutscher Truppen ins Innere Frankreichs schien dies zu bestätigen. Nach dem Rückschlag an der Marne musste aber die Hoffnung aufgegeben werden, den Krieg vor Beginn des Winters 1914/15 siegreich beenden zu können. Die beeindruckenden Erfolge der französischen Gebirgstruppen an der circa 80 Kilometer langen Vogesenfront leitete in Deutschland dann allmählich einen Prozess des Umdenkes ein.

Der Hartmannsweilerkopf ist eine der eindrucksvollsten Stätten und mahnenden Denkmäler des Krieges und soll in dieser Exkursion, gemeinsam mit einem Besuch des Wehrgeschichtlichen Museums in Rastatt, den Hintergrund für die Thematik der Deutschen Gebirgstruppe im Ersten Weltkrieg bieten.

Programm:

Hartmannsweilerkopf: Neues Museum, Besuch der Krypta und Wanderung Richtung Gipfel – Rastatt: Besuch der Sonderausstellung des Wehrgeschichtlichen Museums "'Die kahlen, kalten Berge'. Der Erste Weltkrieg im Alpenraum, die Deutsche Gebirgstruppe und das Württembergische Gebirgsbataillon".

Für die etwa zweistündige Wanderung (leicht) sind festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung erforderlich.

Leistungen:

Preis:

€ 97,– pro Person

Beachten Sie bitte auch unsere Allgemeinen Hinweise, die Reisebedingungen sowie unseren Taxiservice.