Ritter, Grafen, Fürsten Adelsherrschaften an der Oberen Donau

. . . . . .

Ritter, Grafen, Fürsten Adelsherrschaften an der Oberen Donau

In Zusammenarbeit mit dem Hohenzollerischen Geschichtsverein e.V.

Reise Nr. 9

Leitung: Dr. Volker Trugenberger

Donnerstag, 19. April 2018 (Tagesfahrt)
Abfahrt: 8.00 Uhr Stuttgart, Karlsplatz
Zustiege: 8.40 Uhr Reutlingen, Alter Busbahnhof / 9.30 Uhr Trochtelfingen, Martinskirche

zurück zum Reisekalender ...

Im Bereich der Oberen Donau konnten sich seit dem Spätmittelalter zahlreiche Hoch- und Niederadelsherrschaften zwischen den territorialen Vormächten Habsburg und Württemberg behaupten. Die Exkursion zeigt ausgewählte Beispiele adligen Repräsentierens vom 15. bis ins 19. Jahrhundert.

In Trochtelfingen, dem spätmittelalterlichen Sitz der Grafen von Werdenberg, zeugen zwei Stadttürme, das Schloss und die Pfarrkirche St. Martin mit dem gürlichen Grabmal des 1465 verstorbenen Grafen Johann III. von der Residenzfunktion im 15. und 16. Jahrhundert. In Gammertingen und Hettingen werden zwei bemerkenswerte Schlossbauten der ritterschaftlichen Familie Speth heute als Rathäuser genutzt. Die ehemalige Stiftskirche in Hettingen birgt Kunstdenkmale, die an die Grafen von Veringen, die Herren von Bubenhofen und die Speth erinnern.

In Sigmaringen stammen die Repräsentationsräume des Prinzenbaus, eines Palais der Fürsten von Hohenzollern, aus dem 19. Jahrhundert. Das Staatsarchiv Sigmaringen zeigt darin die Ausstellung "Hohenzollern: Burg Adelshaus Land". In Wilflingen führt Franz Schenk Freiherr von Stauffenberg persönlich durch sein Schloss.

Leistungen:

Preis:

€ 79, pro Person

Beachten Sie bitte auch unsere Allgemeinen Hinweise, die Reisebedingungen sowie unseren Taxiservice.