Waiblingen: Stadtgeschichte und Romantik

. . . . . .

Waiblingen: Stadtgeschichte und Romantik

Reise Nr. 19

Leitung: Prof. Dr. Ulrich Müller

Mittwoch, 22. Mai 2019 (Tagesfahrt)
Treffpunkt: 8.00 Uhr Stuttgart-Hauptbahnhof (Klettpassage)
Rückkehr: gegen 17.45 Uhr

zurück zum Reisekalender ...

Vom S-Bahnhof Neustadt-Hohenacker wandern wir am alten Weinberg "Haufler" vorbei hinunter ins Remstal und erreichen nach knapp fünf Kilometern das 2014 neu gestaltete Haus der Stadtgeschichte, das uns in historischem Ambiente - einem ehemaligen Gerberhaus - mit moderner Ausstellungsarchitektur und zeitgemäßen Medien erwartet.

Präsentiert wird die Stadtgeschichte von der Römerzeit bis in die Gegenwart, nicht chronologisch, sondern thematisch, so dass wir einen umfassenden Eindruck von der Geschichte dieser Stadt bekommen werden. Die überregionale Bedeutung der "Stadt der Könige und der Kaiser" lernen Sie auf einem Rundgang durch die Stadt kennen, denn vom 8. bis zum 13. Jahrhundert war Waiblingen so mit der europäischen Geschichte verflochten, dass man die Königsgeschlechter der Salier und der Staufer als "Heinriche von Waiblingen" bezeichnete, ja Waiblingen sogar zum Namen der Anhänger der Staufer wurde, der in Italien als "Ghibellinen" weiterlebte.

Schließlich werden wir uns im Hochwachtturm, in dem der Romantiker Achim von Arnim 1817 seinen historischen Roman "Die Kronenwächter" spielen ließ, mit diesem Werk und seinem besonderen Blick auf die Stauferzeit auseinandersetzen. In der Mittagspause haben Sie Zeit, sich in der malerischen Altstadt umzusehen oder auf der Erleninsel einen Eindruck von der Remstalgartenschau zu bekommen.

Für die Wanderung sind feste Schuhe und wetterfeste Kleidung erforderlich.

Leistungen:

Preis:

€ 32, pro Person

Beachten Sie bitte auch unsere Allgemeinen Hinweise, die Reisebedingungen sowie unseren Taxiservice.