Wegkapellen und religiöse Kleindenkmale auf der Donaualb

. . . . . .

Wegkapellen und religiöse Kleindenkmale auf der Donaualb

Reise Nr. 21

Leitung: Dr. Hilde Nittinger

Samstag, 26. Mai 2018 (Tagesfahrt)
Abfahrt: 8.00 Uhr Stuttgart, Karlsplatz
Zustieg: 8.40 Uhr Metzingen Bahnhof

zurück zum Reisekalender ...

Ihren landschaftlichen Charme verdankt die Donauseite der Schwäbischen Alb nicht zuletzt den Kapellen und zahllosen Feldkreuzen, die als religiöse Zeitzeugen am Wegrand stehen, malerisch von einer Anhöhe grüßen oder ein verborgenes Dasein am Waldrand führen. Die Fahrt zeigt an ausgewählten Beispielen den Formenreichtum dieser Kleindenkmale, der vom Kalvarienberg über das Flurkreuz und das Bildstöckchen bis zur Mariengrotte aus Tuffstein reicht. Neben bescheidenen Weg- und Ortskapellen stehen auch eine kunsthistorisch bedeutsame Kapelle mit schönen Fresken und eine der heiteren barockzeitlichen Dorfkapellen der ehemals zwiefaltischen Klosterorte mitsamt dem profanierten Loretto auf dem Programm.

Kreuz und Bildstock sind übrigens nicht museal und funktionslos, sondern gehören noch immer zur Alltagskultur, was die liebevolle Pflege von privater Hand belegt. Selbst von "Kulturchristen" werden sie geschätzt als Glaubenszeugnis ihrer Vorfahren und als Reichtum der heimatlichen Landschaft. Die Landschaftsformen der Donaualb finden auf der Fahrt besondere Berücksichtigung.

Programm: Bremelau (Otmarkreuz, Kreuzweg, Lourdesgrotte) Stoffelberg (Wegkapelle, Geleitstein) Mühlen (Dorfkapelle) Reichenstein (zwiefaltische Ortskapelle) Zwiefaltendorf (Annakapelle, Sühnekreuz) Lorettohof (ehemalige Lorettokapelle, Hofladen, Kaffeepause) Ehestetten (Hofkreuz) Eglingen (Kalvarienberg).

Leistungen:

Preis:

69, € pro Person

Beachten Sie bitte auch unsere Allgemeinen Hinweise, die Reisebedingungen sowie unseren Taxiservice.