Barcelona – Perle des Mittelalters und des Jugendstils

. . . . . .

Barcelona – Perle des Mittelalters und des Jugendstils

Reise Nr. 59

Leitung: Barbara Honecker M.A.

Montag, 22. Oktober, bis Freitag, 26. Oktober 2018 (5 Reisetage)
Treffpunkt: je nach Abflugzeit am Flughafen Stuttgart-Echterdingen
Ihre Abholzeit mit dem Taxiservice entnehmen Sie bitte den Reiseunterlagen.

« zurück zum Reisekalender ...

Die katalanische Metropole Barcelona ist wie kaum eine andere Großstadt in den letzten Jahren zu einem beliebten Touristenziel geworden. Die meisten Besucher beschränken ihren Aufenthalt auf die Highlights. Die Stadt hat aber viel mehr zu bieten als die Ramblas und Tapas.

Wir werden uns intensiv mit der Stadtgeschichte beschäftigen, die römischen Reste in der Stadt ausfindig machen, durch das Barri Gòtic, das gotische Viertel mit der Kathedrale und den sehr gut erhaltenen Straßen schlendern. Die Stadterweiterung des 19. Jahrhunderts ist ein weiterer wichtiger Punkt, denn dort stehen die meisten Bauten des berühmten Jugendstilarchitekten Antoni Gaudí, die wir fast alle besuchen werden: die Sagrada Familia, die Casa Battló, den Parque Güell und noch einige weniger bekannte. Auch den Palau de la Música Catalana werden wir besichtigen. Das 20. Jahrhundert kommt ebenfalls nicht zu kurz, so die Weltausstellung von 1929 mit dem berühmten Barcelona-Pavillon von Ludwig Mies van der Rohe. Dazu kommen die Bauten anlässlich der Olympiade von 1992, die Barcelonas Gesicht grundlegend verändert haben. Und auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts hat sich architektonisch viel getan in der Stadt.

Auf dem Programm stehen selbstverständlich die wichtigsten Museen der Stadt, das Picasso-Museum, das Museum für moderne Kunst, das für Katalanische Kunst mit den romanischen Fresken aus den Pyrenäen, die Fundació Joan Miró auf dem Montjuïc. Und es gibt noch einige unbekanntere Orte in der Stadt, wie das Krankenhaus von Sant Pau oder das Kloster von Pedralbes, die einen Besuch lohnen.

1. Tag: Nach Katalonien: Flug von Stuttgart nach Barcelona, Transfer ins zentral gelegene Hotel (4 Übernachtungen) – Imbiss – Spaziergang zum Hospital Sant Pau – Besichtigung der Sagrada Familia (berühmtestes Werk Antoni Gaudís).

2. Tag: Musik, Geschichte und Picasso: Palau de la Música Catalana – Kathedrale und Gang durchs Barri Gòtic – Museu d’Història de la Ciutat (MUHBA, stadtgeschichtliches Museum mit den Grabungen unter der Kathedrale, den römischen Ausgrabungen und: dem frühchristlichen Bischofssitz der Stadt!) – Museu Picasso.

3. Tag: Jugendstil und Gaudí intensiv: Drei herausragende Villen der drei wichtigsten Jugendstilarchitekten Kataloniens in einem Häuserblock am Passeig de Gràcia sind als "Zankapfel" (Manzana de discordia) in die Kunstgeschichte eingegangen: die Casa Battló (herausragendes Werk von Antoni Gaudí), die Casa Amatller (die Villa des Schokoladenfabrikanten Amatller, gebaut von Josep Puig i Cadafalch, zeigt wunderbar den Übergang vom Historismus zum Jugendstil und ist noch komplett eingerichtet erhalten), und die Casa Lleo Morera (Stadthaus von Lluís Domenech i Montaner, Außenbesichtigung) – Museum für Zeitgenössische Kunst (MACBA, architektonisches Meisterwerk des berühmten amerikanischen Architekten Richard Meier, mit dem die Neuausrichtung und Umgestaltung der Stadt zu den Olympischen Spielen im Jahre 1992 begann, Besichtigung der Architektur) – Palau Güell (Stadthaus der Familie Güell, den wichtigsten Förderern von Antoni Gaudí, dessen frühes Meisterwerk).

4. Tag: Vom Bauhaus bis Miró: Pavilló Mies van der Rohe (Beitrag Deutschlands zur Weltausstellung 1929, einer der berühmtesten Bauten des deutschen Architekten) – Museu d‘Art de Catalunya (MNAC, Museum für Katalanische Kunst: das Gebäude, entstanden zur Weltausstellung 1929 auf dem Montjuïc, beherbergt heute die bedeutendste Sammlung romanischer Freskenkunst Europas, die aus den kleinen Kirchlein in den Pyrenäen abgenommen und nach Barcelona verbracht wurden; Blick vom Dach auf die weitläufigen Olympiabauten) – Fondació Joan Miró (das Museum des berühmten surrealistischen katalanischen Malers auf dem Montjuïc, mit dem ihn seine Geburtsstadt seit 1975 ehrt).

5. Tag: Zum Abschied nochmals Gotik und Jugendstil: Parque Güell (Barcelonas berühmtester Park, ein Werk von Antoni Gaudí) – Monastir Pedralbes (gotisches Kloster am Rande der Stadt, eines der herausragenden Meisterwerke der Gotik in Katalonien) – gemeinsames Mittagessen – Colònia Güell mit Krypta (die Arbeitersiedlung der Firma Güell stellt ein weiteres Kleinod des Jugendstils dar; ihre unvollendete Kirche, von der nur die Krypta gebaut wurde, ist ein direkter Vorgänger der Sagrada Familia). Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Stuttgart.

Leistungen:

Preis:

€ 1875,– pro Person im Doppelzimmer
€ 1995,– pro Person im Einzelzimmer

Reisepapiere:

gültiger Personalausweis oder Reisepass

Beachten Sie bitte auch unsere Allgemeinen Hinweise, die Reisebedingungen sowie unseren Taxiservice.